• Slider Image

Herkunftsforschung

PACH unterstützt erwachsene Adoptierte, die in der Schweiz geboren sind, bei der Wurzelsuche. Mit 18 dürfen diese zwar die Namen der leiblichen Eltern zum Zeitpunkt der Geburt des Kindes, die Geburtsdaten der Eltern und deren Bürgerort bzw. Heimatland zu besagtem Zeitpunkt erfahren. Die leiblichen Eltern damit auch zu finden, bleibt jedoch schwierig, da sich einige Daten während der Jahre geändert haben können. Wir helfen bei der Nachforschung; wir können auf unsere archivierten Dossiers seit 1922 zurückgreifen.

Sind Sie im Ausland geboren?

Dann können Sie sich mit Ihrem Anliegen an die Schweizerische Stiftung des Internationalen Sozialdienstes wenden.

Wurden Sie in der Schweiz geboren?

PACH versucht, die aktuelle Adresse der oder des Gesuchten ausfindig zu machen. Nach erfolgreich abgeschlossener Suche besprechen wir mit Ihnen das weitere Vorgehen und die verschiedenen Möglichkeiten, Kontakt aufzunehmen. Danach melden wir uns bei der gesuchten Person und informieren sie über Ihr Anliegen.

Unsere Fachleute begleiten Suchende und Gesuchte in allen Phasen: vor, während und nach der Kontaktherstellung. Wir empfehlen beiden Parteien, behutsam aufeinander zuzugehen. Geben Sie sich gegenseitig die nötige Zeit, um Ängste abzubauen und Vertrauen zu gewinnen.

Der grössere Teil der gesuchten Personen ist an einer Kontaktaufnahme interessiert. Aber: Versuchen Sie, sich innerlich darauf einzustellen, dass es der oder dem Gesuchten auch nicht möglich sein könnte, einen Kontakt zuzulassen.

So gehen Sie vor: Klicken Sie auf den Menupunkt «Formulare» und senden Sie uns das ausgefüllte Anmelde- sowie die für die Suche relevanten drei Formulare per E-Mail oder Post zu: priska.luther@pa-ch.ch oder PACH Pflege- und Adoptivkinder Schweiz, Priska Luther,  Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich.

Gerne schicken wir Ihnen diese Dokumente auch per Post, damit Sie sie von Hand ausfüllen können. Oder Sie rufen uns an; dann beraten wir Sie und helfen Ihnen nach Möglichkeit weiter.

Kosten: Dossiereröffnung 200 CHF; danach Stundenansatz von 140 CHF. Effektive Kosten laufend in Rücksprache mit Auftraggeber/Auftraggeberin.