DOK: Internationale Adoptionen – ein Schweizer Skandal

Der Film «Internationale Adoptionen – Ein Schweizer Skandal» zeigt, dass die Adoptionen nicht nur in Sri Lanka, sondern auch mit vielen anderen Ländern auf fragwürdige Weise abgewickelt wurden, zum Beispiel im Libanon. Dort kam während des Bürgerkriegs ein noch perfideres Vorgehen zum Tragen: Ärzte nahmen Frauen gleich nach der Geburt ihre Babys weg und liessen sie als Kind der Adoptiveltern eintragen – somit ist es heute praktisch unmöglich, die leiblichen Eltern zu finden. Eine junge Frau, die auf diese Weise in die Schweiz kam, macht sich dennoch auf die Suche – und findet Unglaubliches heraus.

Sehen Sie den Dok hier.