• Slider Image

Für Adoptiveltern

Beratung und Begleitung

Wir sind für Sie da, vor, während und nach der Adoption. Kontaktieren Sie uns bei Fragen, Unsicherheiten oder Problemen (unsere telefonische Erstberatung ist kostenlos): 044 205 50 40, Mo. bis Do. 10–12 Uhr / 14–16 Uhr, Fr. 10–12 Uhr. Oder schreiben Sie uns eine Mail: info@pa-ch.ch. Wir beraten und unterstützen Einzelpersonen, Familien und das Bezugsfeld des Kindes mit einem interdisziplinären Fachteam in Krisensituationen. Zudem bieten wir die Möglichkeit von langfristigen, regelmässigen Kontakten mit Fachpersonen.

Unsere Tarife für regelmässige Beratung von Eltern sind nach Einkommen gestaffelt; so können Adoptiveltern mit niedrigerem Einkommen bereits ab 30 Franken pro Stunde regelmässig professionelle Unterstützung durch PACH erhalten …

Einkommen von …… bisBeitrag pro Stunde
10’000140 CHF
8’00010’000110 CHF
6’0008’00080 CHF
5’0006’00060 CHF
5’00030 CHF

Rechtsberatung

Welche Rechte haben die leiblichen Eltern? Welche Daten darf ein Adoptivkind zu welchem Zeitpunkt erfahren? Und: Was ändert das neue Adoptionsrecht an allem? Hier auf unserer Website finden Sie viele Antworten, zum Beispiel unter den häufig gestellten Fragen oder unter Recht und Regelungen. Sie können uns natürlich auch anrufen; unsere Juristin ist gerne für Sie da. Auch für regelmässige Rechtsberatung gelten die Tarife oben; die telefonische Erstberatung ist kostenlos.

Coaching

In einer Konfliktsituation kann Supervision/Coaching helfen: Der Supervisor/die Supervisorin trägt aus der Distanz dazu bei, aktuelle Probleme besser zu verstehen und eine andere Perspektive zu finden.  Doch nicht nur bei akuten Schwierigkeiten, sondern auch als Begleitung kann Coaching sehr sinnvoll sein. Coaching ist in der Regel zeitlich begrenzt.

So gehen Sie am besten vor:

  • Wenden Sie sich an uns, wir empfehlen Ihnen gerne einen Coach – alle Supervisoren/Supervisorinnen, die mit uns zusammenarbeiten, haben eine spezialisierte Ausbildung und einen vertieften Bezug zur Thematik. Selbstverständlich behandeln wir Ihre Angaben vertraulich.
  • Sie können sich auch selber einen Coach suchen. Nehmen Sie mit ein oder zwei Supervisorinnen/Supervisoren Kontakt auf.

Seminare und Veranstaltungen

Biografiearbeit: 24. Oktober 2019

Jahrestagung 

2018: Leben in Adoptiv- und Pflegefamilien: Normalitäten und Krisen

Gemeinsame Tagung mit dem AJB (Amt für Jugend- und Berufsberatung Kanton Zürich), der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) und dem Bundesamt für Justiz (BJ).

15./16. November 2018, Renaissance Tower Hotel, Zürich

Normalitäten und Krisen prägen das Leben einer Adoptiv- oder Pflegefamilie. Diese Lebenswirklichkeit steht im Fokus der bevorstehenden Tagung; diese beinhaltet aktuelle Forschungsergebnisse, Praxistransfer, Fachreferate und Vernetzung.

Für wen? Fachpersonen, Pflege- und Adoptiveltern sowie Betroffene

Hier geht’s zur Anmeldung und zum Tagungsprogramm (hier auf französisch).


PACH-Jahrestagung 2017: Wie viel Herkunft braucht ein Kind?

«Kinder machen. Neue Reproduktionstechnologien und die Ordnung der Familie»
–> Oder kaufen Sie die Ausgabe unseres Magazins Netz 3/17 mit einem Auszug aus dem Buch sowie weiteren spannenden Texten.

«Jede Person hat Zugang zu den Daten über ihre Abstammung» (PDF)

«Ich könnte auch anders sein, als ich bin» (PDF)

Konzept Erinnerungskontakte (PDF)

Patenschaften für Kinder aus belasteten Familien (PDF)


PACH-Jahrestagung 2016: Zurückkehren oder dableiben?

Mit Wochenpflege starten – Perspektive klären Ein Modell aus der Praxis in der Steiermark (PDF)

Rückkehrprozesse in der frühen Kindheit? (PDF)

Kontinuität der Beziehungen – Rechtliche Aspekte bei Rückplatzierungsbegehren (PDF)

Rückkehr und Kindesinteresse (PDF)

Rückkehr in die Herkunftsfamilie – Provokation oder Chance? (PDF)

Bindung verstehen & Beziehungen gestalten (PDF)

Schweizerischer Adoptivelternverein

Dieser Verein organisiert Referate und Podiumsdiskussionen über neue Erkenntnisse und Entwicklungen im Adoptionswesen. Er führt Treffen mit anderen Adoptivfamilien durch und fördert den Erfahrungsaustausch. Der Verein besteht seit 1966 und zählt über 400 Mitglieder.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Co-Präsident
Christian Wyler
E-Mail: christian.wyler@sesamnet.ch
Telefon: 052 222 19 26

Co-Präsident
Tilo Richter
E-Mail: info@trichter.de
Telefon: 076 222 15 02