Herkunftssuchende für Reisesendung gesucht

Das Schweizer Radio und Fernsehen SRF sucht auch dieses Jahr für die Reisesendung «Meine Fremde Heimat»: Schweizerinnen und Schweizer der zweiten, dritten oder vierten Generation, die bereit sind, zurück in ihr ursprüngliches Heimatland zu reisen. Voraussetzung ist, dass sie noch nie oder schon eine Ewigkeit nicht mehr da waren und auch keinen grossen Bezug dazu haben. SRF möchte dabei sein, wie sie aussergewöhnliche Bräuche und fremde Traditionen kennenlernen. Wenn sie sich mit einer fremden aber zugleich auch vertrauten Welt auseinandersetzen. Sie dürfen alleine zurück zu ihren Wurzeln reisen, aber auch mit Partner, vielleicht mit Kind oder auch mit der besten Freundin. Maximal zwei Personen. Die Begleitzeit würde zwischen einer Woche und 10 Tage dauern, je nach Destination.
Wer als Kind von Schweizern adoptiert wurde und nun auf der Suche nach den eigenen Wurzeln ist, kann sich ebenfalls melden.

Melden Sie sich bei seraina.bernet@srf.ch.