• Slider Image

Aktuell

1. PACH-Forschungstagung

Freitag, 19. Mai 2017, 9.30 bis 16.00 Uhr,
Volkshaus Zürich

Zielgruppe: Hauptsächlich Pflegeeltern und Fachpersonen aus dem Kindesschutzbereich

Inhalt: Was brauchen Pflegeeltern und Fachleute, um Kindern in Pflegefamilien die besten Entwicklungschancen bieten zu können? Und wie können sie Pflegekinder in schwierigen Übergängen unterstützen? Auf solche Fragen versucht die einschlägige Forschung Antworten zu finden.

In den letzten Jahren stammten die Forschungsergebnisse vor allem aus dem nahen Ausland. So freuen wir uns besonders, an dieser Tagung aktuelle Befunde der Schweizerischen Pflegekinderforschung präsentieren zu können: Drei Organisationen – PACH Pflege- und Adoptivkinder Schweiz, das Marie Meierhofer Institut für das Kind (MMI) und die KJPK (Kinder- und Jugendpsychiatrische Klinik des Universitären Psychiatrischen Kliniken Basel) – stellen eigene und andere Projekte vor.

Ziel ist es, den Dialog zwischen Forschenden und direkt Beteiligten zu ermöglichen. Die Besucherinnen und Besucher erhalten Gelegenheit, Ergebnisse und Fragen in kleinen Gruppen zu diskutieren und mit ihrer Praxis in Bezug zu setzen. Speziell möchten wir auch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den aufgeführten Studien einladen.

Kosten: 150 CHF für Fachpersonen, 50 CHF für Pflegeeltern; für Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Studien ist die Tagung gratis
Anmeldung: Hier geht’s zum Anmeldeformular; Anmeldeschluss: 8. Mai 2017

Download Flyer (PDF)