• Slider Image

Für Kinder

Durch eine Samenspende gezeugt: Wir beraten dich/Sie

Du wurdest durch eine Samenspende gezeugt? Deine Lebenssituation kann bei dir Unsicherheiten und Fragen auslösen. Wer bin ich? Was bedeutet meine Zeugung und die Konsequenzen daraus für den Verlauf meines Lebens? Oder vielleicht beschäftigen dich ganz andere Themen?

Ruf uns an! Unsere Fachmitarbeiterinnen und unsere Juristin sind gerne für dich da. Unsere Beratung ist für Kinder und Jugendliche (bis 18 Jahre) kostenlos: Tel. 044 205 50 40, Montag bis Donnerstag 10–12 Uhr / 14–16 Uhr, Freitag 10–12 Uhr.Oder schreib uns ein E-Mail unter info@pa-ch.ch.

Respektive:
Sie sind erwachsen und setzen sich damit auseinander, dass Sie durch eine Samenspende gezeugt wurden? Werden dadurch Fragen aufgeworfen, die Sie gerne mit jemanden besprechen möchten?

Rufen Sie uns an! Unsere Fachmitarbeiterinnen und unsere Juristin sind für Sie da.
Unsere telefonische Erstberatung ist kostenlos: Tel. 044 205 50 40, Montag bis Donnerstag 10–12 Uhr / 14–16 Uhr, Freitag 10–12 Uhr.
Per E-Mail erreichen Sie uns unter info@pa-ch.ch.


Durch eine Samenspende gezeugt: PACH unterstützt bei der Herkunftssuche

Wurden Sie nach dem 1. Januar 2001 in der Schweiz durch eine Samenspende gezeugt?
Dann müssen Sie wissen, dass das Eidgenössische Amt für das Zivilstandwesen (EAZW) seit dem Inkrafttreten des Fortpflanzungsmedizingesetzes im Jahr 2001 das Spenderdatenregister führt.

Wenn Sie nach dem 1. Januar 2001 in der Schweiz durch eine Samenspende gezeugt wurden, können Sie beim EAZW ein Gesuch um Auskunft über den Spender einreichen. Denn mit Vollendung des 18. Altersjahres haben Sie Anspruch auf Auskunft über die Identität und die äussere Erscheinung des im Register erfassten Spenders.

Wenn Sie ein sogenanntes schutzwürdiges Interesse (z. B. aus medizinischen Gründen) nachweisen können, können Ihnen weitere Angaben über den Spender bekannt gegeben werden (etwa die Ergebnisse zur medizinischen Untersuchung des Spenders).

Brauchen Sie bei der Herkunftssuche Beratung? Auch bei einem allfälligen Erstkontakt mit dem Samenspender kann PACH Sie begleiten.
Unsere Fachmitarbeiterinnen und unsere Juristin sind gerne für Sie da. Unsere telefonische Erstberatung ist kostenlos. Tel. 044 205 50 40, Montag bis Donnerstag 10–12 Uhr / 14–16 Uhr, Freitag 10–12 Uhr. Oder schreiben Sie uns eine Mail an info@pa-ch.ch.

Auf der Webseite des EAZW finden Sie das Formular für das Auskunftsgesuch.
Auch die häufigsten Fragen beantwortet das EAZW auf seiner Webseite.

 

Wurden Sie vor dem 1. Januar 2001 in der Schweiz durch eine Samenspende gezeugt?
Dann können Sie sich gestützt auf Art. 41 Abs. 2 FMedG direkt an die behandelnde Ärztin oder den behandelnden Arzt, oder an das Spital oder die medizinische Einrichtung, in der das Verfahren durchgeführt worden ist, wenden.

Das FMedG sieht für diesen Fall vor, dass die Ärztinnen und Ärzte, die ein Fortpflanzungsverfahren mit Keimzellen durchgeführt haben, die dazugehörigen Auskünfte erteilen müssen.

Brauchen Sie bei der Herkunftssuche Beratung? Auch bei einem allfälligen Erstkontakt mit dem Samenspender kann PACH Sie begleiten.
Unsere Fachmitarbeiterinnen und unsere Juristin sind gerne für Sie da. Unsere telefonische Erstberatung ist kostenlos. Tel. 044 205 50 40, Montag bis Donnerstag 10–12 Uhr / 14–16 Uhr, Freitag 10–12 Uhr. Per Mail erreichen Sie uns unter info@pa-ch.ch.

 

Wurdest du durch eine Samenspende gezeugt, bist aber noch nicht volljährig?
Dann muss für eine Auskunft aus dem Spenderdatenregister in jedem Fall ein schutzwürdiges Interesse vorhanden sein (auch hier kommen beispielsweise medizinische Gründe in Frage).

Brauchst du Unterstützung? Hast du Fragen dazu? Bei einem durch das EAZW anerkannten schutzwürdigen Interesse kann PACH dich auch bei einem allfälligen Erstkontakt mit dem Samenspender begleiten.
Unsere Fachmitarbeiterinnen und unsere Juristin sind gerne für Dich da. Unsere Beratung ist für dich kostenlos. Ruf uns an: Tel. 044 205 50 40, Montag bis Donnerstag 10–12 Uhr / 14–16 Uhr, Freitag 10–12 Uhr. Oder schreib uns eine Mail an info@pa-ch.ch.

Auf der Webseite des EAZW findest du das Formular für das Auskunftsgesuch.
Auch die häufigsten Fragen beantwortet das EAZW auf seiner Webseite.